Exoten die wir fast täglich essen

Es kommt nur darauf an, von welcher Seite man die Dinge betrachtet. Ist es unmoralisch, Exoten zu essen? Wenn ja, dann ist es auch unmoralisch, heimische Tiere zu verspeisen.

Tiere sind Lebewesen, egal von wo sie stammen. Wichtig ist, dass sie artgerecht gehalten werden.

Da denke ich mir, dass die „einheimischen“ Tiere viel schlechter dran sind als die „Exoten“, die in freier Wildbahn leben.

 

Ist es überhaupt vertretbar,  Fleisch zu essen?

Ist es vertretbar, mit dem Auto zu fahren? - Alkohol zu trinken? – Zigaretten zu rauchen? – Medikamente zu nehmen? – Kosmetika zu benutzen? 

All diese Fragen kann man natürlich diskutieren.

 

Aber die Einstellung: „Ähh, Sie haben Exoten auf der Speisekarte. Ich werde nie mehr zu Ihnen essen kommen, denn das ist ja schrecklich!“ mag ja als persönliche Meinung durchaus in Ordnung sein. Sie aber anderen Gästen, die über diese Thematik vielleicht ein wenig mehr nachgedacht haben, aufzwingen zu wollen, scheint mir wiederum schrecklich.  

 

Ja, wir haben weitere Exoten auf unserer Speisekarte: Hühner & Putenfleisch, Schweinefleisch, Rindfleisch, Reis, Nudeln, Kartoffeln, Kürbisse u.v.m.

 

Wir sind auch kein Kirche…….

 

Wir sehen uns als modernen Gastronomiebetrieb, der seinen Gästen was ganz Besonderes bietet!

Wir sind kreativ, verwenden sehr hochwertige Nahrungsmittel, bringen unsere Gäste immer wieder zum Staunen, bezahlen unsere Abgaben, sichern Arbeitsplätze - aber vor allem sind wir stolz, dass uns unsere Gäste immer wieder mit ihren Besuchen belohnen und uns damit in unserer Philosophie eines regionalen und internationalen Angebotes bestärken.

 

Wir sind stets bemüht, das Einende vor das Trennende zu stellen und vorurteilslos unsere Gäste zu verwöhnen. Das ist unser Erfolgsrezept!

 

Ich möchte mich bei Ihnen recht herzlich für Ihren Eintrag bedanken und wünsche Ihnen und Ihrer Familie alles Liebe & Gute.

 

Mfg.

Wolfgang Holler